Aloïs Jolliet

Tuba • Eufonium

Aloïs Jolliet, 1996 in Bern geboren, besuchte seinen ersten Eufoniumunterricht im Alter von elf Jahren bei Daniel Schädeli an der Musikschule Region Wohlen. Vom Eufonium begeistert genoss er zwischenzeitlich Unterricht bei Reimart Walther und Pascal Schafer. Im Sommer 2019 schloss Aloïs seinen Bachelor an der Haute-Ecole de musique de Lausanne in der Klasse von Guy Michel mit Auszeichnung ab. Im Nebenfach besucht er bei Jean-Claude Kolly das Fach Blasorchesterdirektion und führt seit September sein Studium in Instrumentalpädagogik fort.

Schon früh entwickelte er ein grosses Interesse für das Ensemblespiel, erst in der Blasmusik später für das Symphonieorchester - egal ob zu fünft, um eine kleine Feier zu umrahmen oder zusammen mit 100 anderen Musiker ein grosses symphonisches Werk zu interpretieren. Besonders letzteres ist eine grosse Leidenschaft, welcher er zum Beispiel als Zuzüger im Schweizer Jugendsinfonieorchester oder als Gründungsmitglied des Berner Studentinnen und Studenten Orchesters (BESTO) nachgeht.

«Beim Unterrichten macht es mir Spass, die Entwicklung der Schüler*innen mitzuerleben - sowohl musikalisch als auch menschlich. Es ist mir wichtig, dass der Musikunterricht den Lernenden und mir Freude bereitet, wir zusammen die Musik entdecken und neues lernen. Dabei spielt der Musikunterricht eine weitere grosse Rolle: der Fokus liegt während der Lektion auf der Musik und man lässt den Alltag für einen Moment hinter sich. Mir ist wichtig, dass die Schüler*innen bei Schulstress oder sonstigen Problemen während 40 Minuten durchatmen können und etwas tun, was ihnen Freude bereitet.»

www.aloisjolliet.ch
alois.jolliet@mszb.ch
Image

Instrumente