Coronavirus:
Kein Präsenzunterricht!

mszbADMINNews

Coronavirus

Der Bundesrat hat wegen des Coronavirus am 16. März entschieden, dass alle Schulen vorläufig bis am 19. April geschlossen werden. Dies betrifft im Kanton auch die kantonal anerkannten Musikschulen.

Der Präsenzunterricht wurde eingestellt. Es ist uns ein grosses Anliegen, dass der pädagogische Austausch zwischen Lehrpersonen und Schüler*innen weitergeht. Darum stellen wir an unserer Schule ab der kommenden Woche offiziell auf Fernunterricht um.

Wir betreten damit Neuland: «Wege für den Fernunterricht suchen» ist schnell gesagt. Unser Team sammelt unter Hochdruck Lösungen und Ideen, um den abwechslungsreichen und qualitativen Unterricht weiterführen zu können; unsere Lehrpersonen geben alles und arbeiten im Hintergrund viele Zusatzstunden.

Es eröffnet sich uns dabei eine Türe mit Chancen, Improvisation und kreativen Ideen – je nach Fach und Alter – stossen wir aber auch an Grenzen. Wir gehen nun Schritt für Schritt, erste Erfahrungen stimmen uns positiv.

In diesen Tagen haben Sie unsere Semesterrechnung erhalten. Trotz der aktuellen Lage mit Fernunterricht, bitten wir Sie die Rechnung fristgerecht zu begleichen. Die Problematik ist beim Verband der bernischen Musikschule resp. bei der Bildungsdirektion des Kantons Bern deponiert. Eine aktuelle Stellungnahme dazu (20. März 2020), finden Sie weiter unten. Wir sind auf das Schulgeld angewiesen, um den Musikschulbetrieb aufrecht zu halten. In Härtefällen werden wir wie üblich eine Lösung finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir sind überzeugt, dass diese schwierige Situation auch eine Chance sein kann! Fokussieren wir auf das Positive: die Musik geht weiter!

Wir sind da für Sie! Telefonieren oder mailen Sie uns, wenn Fragen auftauchen; natürlich freuen uns auch positive Rückmeldungen: 031 812 08 29 oder schulleitung@mszb.ch.

Schulleitung & Vorstand der Musikschule, 20. März 2020


Stellungnahme zur aktuellen Situation der Bildungs- und Kulturdirektion, BKD

Der Kanton Bern hat am 16.3.2020 entschieden, dass auch in den Musikschulen der Präsenzunterricht ausgesetzt wird.

Die Musikschulen setzen alles daran, den Unterricht auf anderen Wegen weiterzuführen. Alle Beteiligten betreten dabei Neuland. Nicht alles ist im Fernunterricht möglich, gleichzeitig bietet er auch neue Chancen. Der Einsatz der Lehrerinnen und Lehrer ist gross und inspirierend.

Die Schulgelder sind grundsätzlich geschuldet. Die Musikschulen sind auf die Beiträge der Eltern angewiesen und haben kurzfristig keine substantiellen Einsparmöglichkeiten. Gemeinsam mit dem Verband Bernischer Musikschulen werden wir in den nächsten Wochen die Situation analysieren. Wir diskutieren, in welchen Bereichen allenfalls Kompensationen nötig und möglich sind. In Härtefällen werden die Musikschulen gemeinsam mit Ihnen eine Lösung finden. Wir danken Ihnen für Ihre Kooperation und Solidarität.

Erwin Sommer, Vorsteher Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung AKVB, 20. März 2020